Österreich zeigt Flagge für Nachhaltigkeit

Aktionstage 2013
Österreich setzt ein starkes Zeichen für mehr Nachhaltigkeit!

Gleich im ersten Anlauf bewiesen die Aktionstage Nachhaltigkeit vom 4. – 10.10.2013, wie sehr das Thema die Menschen in Österreich bewegt: rund 250 Veranstaltungen, initiiert von Unternehmen, NGOs, Verbänden und Vereinen, Ministerien und anderen Verwaltungseinrichtungen, von Kommunen ebenso wie von Privatpersonen in allen Bundesländern standen im Zeichen eines breiten Engagements und innovativer Lösungsansätze für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft.

Das Spektrum umfasste integrationspolitische und sozialökonomische Projekte, Nachbarschaftsinitiativen und Naturerlebnisangebote, Upcycling-Kurse und CSR-Management-Seminare, politische Diskussionsforen und Universitätssymposien – selten zuvor wurde in Österreich die Vielfalt und Dynamik der Gestaltungsmöglichkeiten in allen 3 Dimensionen der Nachhaltigkeit so gut verdeutlicht. Eine Zusammenschau der Aktionstage 2013 finden sie auf dieser Website, sowie auf der Facebook-Seite der Aktionstage. Schauen Sie rein!

„Flagge zeigen für nachhaltige Entwicklung“: diese Aufforderung und Einladung zum Mitmachen durch die Träger der Aktionstage-Plattform, dem Lebensministerium und den NachhaltigkeitskoordinatorInnen aller Bundesländer, wurde durch 30 zivilgesellschaftliche Partner-Organisationen und über 40 Persönlichkeiten aus allen Gesellschaftsbereichen unterstützt.

Nach dem großen Erfolg dieser ersten Aktionstage wird diese Plattform die Initiative dauerhaft als jährliche Vernetzungs-Veranstaltung der österreichischen Nachhaltigkeits-Community etablieren.

Die österreichischen NachhaltigkeitskoordinatorInnen danken allen Mitwirkenden der Aktionstage für ihr großartiges Engagement und freuen sich auf eine Fortsetzung 2014!

>> Hier geht es zur Übersicht der Aktionen 2013

Stimmen zur Nachhaltigkeit

Mag. Birgit Mair-Markart

„Nachhaltig leben heißt, achtsam und in Frieden mit sich und der Welt zu sein und der Natur die evolutionären Spielräume zu lassen.
Dazu braucht es Offenheit und Selbstbewusstsein, das eigene Tun zu bewerten, die Fähigkeit, Grenzen und Fehlentwicklungen zu erkennen sowie Mut und Kreativität , Veränderung zu wagen und neue Wege zu gehen.“

- Mag. Birgit Mair-Markart, Bundesgeschäftsführerin Naturschutzbund

Michael Ostrowski

„Hier und jetzt. Ganz offiziell. In aller Offenheit und vor einem Millionenpublikum: ich bin ein Nachhaltiger!“

- Michael Ostrowski, Schauspieler

Marie Ringler

„Nachdenken und dann handeln. Teilen. Gemeinsames Tun. Nicht warten bis andere unsere Probleme lösen. Das alles braucht es damit wir auch in Zukunft in einer Gesellschaft leben können in der es ein gutes Leben für Alle gibt.“

- Marie Ringler, Länderdirektorin Ashoka Österreich

>> Alle Stimmen ansehen

Aktionen nachhaltiges Österreich vorgestellt

> Hier geht es zur Übersicht der Aktionen